Was war los im Schuljahr 2015/16


Religiöse Feiern

Erstkommunion

Unser Erstkommunionfest fand dieses Jahr am 1. Mai statt. Der liebe Gott meinte es auch mit dem Wetter gut mit uns und ließ den Himmel an diesem Tag erst zu Mittag „weinen“.
Nach wochenlanger, intensiver Vorbereitungszeit in den drei Tischmuttergruppen (Mit 10! Tischmüttern) und in der Schule wurden alle mit einem wunderschönen gemeinsamen Fest belohnt. Viele haben mitgeholfen, damit diese Feier so gut gelingen konnte. Besonders gefreut haben wir uns auch, dass die zwei evangelischen Schülerinnen sowohl bei der Vorbereitung auf das Fest, wie auch bei der Erstkommunion selber ganz dabei waren.
Nach einem feierlichen Festzug durch die Schererstraße bis zur Schule, den die Stadtmusik anführte, gab es für die Erstkommunionmädchen ein gemeinsames Frühstück im Speisesaal und für die übrigen Festgäste organisierten traditionellerweise die Eltern der dritten Klasse eine Agape im Schulhof.

Erstkommunion

Tags darauf fand die Zeit der Erstkommunion mit einem Lob in der Kapelle, zu dem sich auch einige Eltern Zeit nehmen konnten, ihren Abschluss. Unsere letzte gemeinsame „Ausrückung“ fand dann beim Fronleichnamsfest am Stadtplatz statt, das die Mädchen mit Liedern und Texten verschönerten.

Erstkommunion


Vorstellgottesdienst

Am 6. März stellte sich die 2. Klasse in der Kirche Maria Schöndorf der Pfarrgemeinde vor. Mit Liedern und Texten gestalteten die Mädchen die Messe mit. Die 13 katholischen und 2 evangelischen Schülerinnen beginnen durch diesen Gottesdienst ganz bewusst die Vorbereitungszeit auf das Erstkommunionfest.
Am Ende der Messe wurden Kärtchen an die Mitfeiernden ausgeteilt, mit denen eine Gebetspatenschaft für die Mädchen übernommen werden konnte.

Altartuch


Versöhnungsfest

Am 4. Februar feierte die 2. Klasse das Versöhnungsfest. Nach einem gemeinsamen Start in der Kapelle hatten die Mädchen bei Herrn Stadtpfarrer Kritzinger und Pater Kampleitner aus Puchheim die Möglichkeit zur Aussprache. Zwischendurch wurden in der Klasse Erstkommunionlieder mit Frau Aicher erlernt.
Es war ein besonderer „Feiertag“, der seinen Abschluss bei einem gemeinsamen Frühstück mit den anwesenden Eltern im Speisesaal der Schule fand. Ein erster Schritt hin auf dem Weg zur Erstkommunion.

VersöhnungsfestVersöhnungsfest


Wandertag der 2. Klasse – Wald der Kinder

Am 6. Juni 2016 fuhren wir mit dem Bus nach Zell am Pettenfirst. Dort wanderten wir durch den Wald der Kinder zur Pettenfirsthütte. Zahlreiche Erlebnisstationen wurden von den Kindern ausprobiert und entdeckt, beispielsweise Guckkästen, Tast- und Riechkästen, Entstehung des Gebirges, Klangwelten, Klettergitarre, Wasserwelten, Tierwelt, Spinnennetz, Fuchsbau, Dschungelweg und vieles mehr.
Bei der Pettenfirsthütte angekommen, stärkten wir uns und gingen anschließend durch den Wald nach Thomasroith. Dort erwartete uns Familie Franschitz mit Würsten und Getränken. Die Kinder konnten sich im Garten ausruhen, wie auch austoben.
Es war ein toller und aufregender Ausflug für uns alle.

Wald der KinderWald der Kinder


Jugendmalwettbewerb

Jugendmalwettbewerb
Die Klassensiegerinnen des 46. Internationalen Raiffeisen Jugendmalwettbewerbs 2016
v.l.: Iris, Magdalena, Melanie und Ines


Pinguincup 2016

Je 8 Mädchen der 2. und 3. Klasse und 16 Mädchen der 4. Klasse nahmen am 3. Juni am Pinguincup, einem bezirksweiten Schwimmwettbewerb im Hallenbad Vöcklabruck, teil. Die Mädchen zeigten dabei, was sie im regelmäßigen Schwimmunterricht dieses Jahr gelernt haben und erreichten und zahlreichen teilnehmenden Volksschulen tolle Platzierungen! Nachdem unsere Staffeln die einzigen ohne Buben waren, sind diese Leistungen noch einmal besonders hervorzuheben.

Pinguincup 2016Pinguincup 2016


Schule am Bauernhof

Am Montag, 2. Mai fuhren wir mit dem Bus zum Erlebnisbauernhof nach Pilsbach. Alle Kinder unserer 1. Klasse freuten sich sehr auf den ersten gemeinsamen Ausflug. Wir durften viele Tiere kennen lernen und erfuhren von Edith viele interessante Dinge über Kühe, Ziegen, Schafe, Hühner,...
Die Butter für die Jause schüttelten wir selbst, das schmeckte besonders gut.
Unsere gute Merkfähigkeit und unser Können konnten wir dann beim 1, 2 oder 3 - Quiz unter Beweis stellen.
Den Abschluss des Vormittags verbrachten wir im Strohlabyrinth und in der Strohdisco, wo wir richtig viel Spaß hatten.

Schule am Bauernhof


Linztag der 4. Klasse

Am 2. Mai 2016 machten sich die 26 Mädchen der 4. Klasse mit dem Zug auf den Weg in die oberösterreichische Landeshauptstadt. In Linz angekommen, ging es mit der Straßenbahn direkt zum Hauptplatz und ins Alte Rathaus. Zum Vormittagsprogramm zählten außerdem eine Altstadtführung, ein Besuch des Landhauses, der Neue Dom und diverse Aussichtspunkte. Nach einer kleinen Mittagspause stand die Fahrt mit der Pöstlingbergbahn am Programm. Oben angekommen, durfte natürlich eine Fahrt mit der Grottenbahn nicht fehlen. Nach einer Jausenpause am Kletterspielplatz und einem Besuch der Wallfahrtskirche genossen die Mädchen den enormen Weitblick vom Pöstlingbergaussichtspunkt aus und entdeckten die Linzer Sehenswürdigkeiten von oben. Auch der Wettergott meinte es recht gut mit den Viertklässlerinnen und schickte erst Regen, als die Mädchen in der trockenen Wartehalle des Linzer Hauptbahnhofes ankamen. Dieser gelungene Tag wird wohl noch lange in Erinnerung bleiben!

Linz
Linz
Linz Linz

Wasserprojekt in der Franziskusvolksschule

Auch in diesem Schuljahr beschäftigen wir uns wieder mit einem Jahresthema, das heuer unter dem Motto „Wasser ist Leben“ steht.
Immer wieder begleitet uns unser Jahresthema während des Schulalltages in Form von Gesprächen, Wasserexperimenten, Liedern, Gedichten... Selbstverständlich hinterlassen die Kinder auch Spuren dazu in ihren Lerntagebüchern.
In der Fastenzeit gestaltete jede Klasse, passend zum Thema, einmal eine Fastenbesinnung für die gesamte Schule. Im Anschluss daran verzichteten wir auf die „gewöhnliche Jause“ und freuten uns auf eine Fastenbrotjause und Leitungswasser. Wir alle genossen das frische Brot und besonders gut schmeckte es, wenn man es teilte. Mit dem Gedanken an Menschen, die sich nicht so glücklich schätzen können, sauberes Wasser zu haben, brachten die Kinder an diesem Tag freiwillig eine Geldspende mit.
Einer Mitarbeiterin der „youngCaritas“ (Katharina) übergaben wir stolz 294,97 €, die in der gesamten Fastenzeit für ein Brunnenprojekt im Kongo gesammelt wurden. Sie besuchte im Anschluss unsere Klassen und sprach mit den Kindern über den Nutzen des Wassers und die Wassernot in anderen  Ländern.

Brunnenprojekt


Osterprojekttag

Am klassenübergreifenden Osterprojekttag hatten die Kinder die Wahl zwischen folgenden Workshops: Ei, Küken, Wasser und Englisch. Der Vormittag war sehr abwechslungsreich und verging wie im Flug. Zum Abschluss konnten wir noch eine kurze Zeit im sonnigen Schulgarten verbringen, bevor wir in die Osterferien starteten.

OsterprojekttagOsterprojekttagOsterprojekttag


Puppomobil

"Das Puppomobil" ist eine mobile Verkehrserziehungspuppenbühne, die sich zum Ziel gesetzt hat, österreichweit Kindern der 1. und 2. Klasse Volksschule das richtige Verhalten im Straßenverkehr zu vermitteln.

PuppomobilPuppomobil


Besuch beim BRG Schloss Wagrain "NaWi4u"

Die 4. Klasse durfte am 25.2.2016 an einem Projekt des BRG Schloss Wagrain teilnehmen. Nachdem die Mädchen mit entsprechender Schutzkleidung und Brille ausgestattet wurden, ging's los mit spannenden Experimenten im Chemielabor. Neben Flammen färben, Wasser kochen und einer Rakete aus Teebeuteln wurden als Höhepunkt auch kleine Sprengungen durchgeführt. Unsere Viertklässlerinnen wurden dabei bestens betreut und kamen aus dem Staunen kaum mehr heraus.

NaWi4u NaWi4u NaWi4u

Fastenzeit

Unsere Brotjause im Anschluss an eine kurze Besinnung in der Kapelle hat schon Tradition. Noch besser schmeckt das frische Brot, wenn man es teilt. :-)
Für jedes Brot spenden die Kinder unserer Volksschule 1 €. Dieses Geld kommt einem Brunnenprojekt im Kongo zugute.


Aschermittwoch

Mit unserer Aschenkreuzfeier konnten wir das Ende der Faschingszeit und den Beginn der Fastenzeit noch bewusster erleben. Wir freuen uns, dass wir die Möglichkeit haben, gemeinsam in der Kapelle zu feiern.


Faschingszeit

Einen etwas anderen Schulvormittag verbrachten wir am Faschingsdienstag. Viele Spiele in der Klasse und im Turnsaal, eine „ungesunde Jause“, ein Besuch im St. Klara Heim und ein abschließender Kinofilm machten diesen Tag zu einem besonders lustigen Tag.


Raiffeisen Leseolympiade 2016

3 Mädchen aus unserer 4. Klasse vertraten unsere Schule am 4. Februar bei der Leseolympiade, an der viele Schulen aus dem Bezirk Vöcklabruck teilnahmen. Elisabeth, Janine und Marlene lasen dazu im Vorhinein 2 Kinderbücher und ein Sachbuch und bereiteten sich bestmöglich auf den Quizwettbewerb vor. Am Ende schafften sie es bis ins Halbfinale! :)


Besuch der Zauberflöte im Stadtsaal Vöcklabruck

31 Kinder der 3. und 4. Klasse machten sich am letzten Tag des ersten Semesters gemeinsam mit Frau Aicher und Frau Auer auf den Weg in den Stadtsaal, um sich die Vorstellung "Zauberflöte für Kinder" anzusehen. Die Kinder kannten die Geschichte der Oper bereits aus dem Musikunterricht und waren von der musikalischen und kindgerechten Umsetzung begeistert.

Zauberflöte im Stadtsaal VöcklabruckZauberflöte im Stadtsaal VöcklabruckZauberflöte im Stadtsaal Vöcklabruck


Eislaufen

An vier Freitagen nach den Weihnachtsferien waren die Kinder der Franziskusvolksschule mit Begeisterung eislaufen. Die Kinder hatten viel Spaß und gewannen an Sicherheit am Eis.

eislaufeneislaufen


Reptilienschau

Eine sehr interessante und informative Stunde erlebten die Kinder der Franziskusvolksschule bei der Reptilienschau. Herr Denk erzählte über die Tiere, ihre Gewohnheiten und darüber, wie sie artgerecht gehalten werden. Manche Tiere durften wir angreifen, manche genau anschauen.  Es war ein besonderes Ereignis.

Reptilienschau
Reptilienschau
Reptilienschau
Reptilienschau

Flüchtlingsaktion – Geschenke für Flüchtlingskinder

Als FRANZISKANISCHE VOLKSSCHULE wollten wir im heurigen Advent Flüchtlingskinder beschenken. Wir griffen in der Schule die Flüchtlingsthematik auf und sprachen die Spendenaktion an. Viele Kinder unserer Klassen wollten daraufhin ein Flüchtlingskind beschenken. Die Kinder durften sich ein Abrisszetterl mit dem jeweiligen Namen und dem Alter eines Kindes abreißen und richteten dann ein passendes Geschenk zusammen.
Nach und nach erreichten uns in den Klassen liebevoll eingepackte Geschenke. Über 40 Kinder überbrachten die Geschenke am Dienstag vor Weihnachten direkt bei der Weihnachtsfeier der Flüchtlinge. Die Kinderaugen leuchteten und die Erwachsenenaugen tränten teilweise, es war eine schöne Feier.
Die Freude der Flüchtlingskinder war groß, aber sie schafften es dennoch mit dem Auspacken der Geschenke bis Weihnachten zu warten.
Wir freuen uns, dass wir um eine so wundervolle Begegnung reicher sind.

Weihnachten
Weihnachten
Weihnachten
Weihnachten
Weihnachten
Weihnachten

Vorweihnachtlicher Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche

Vorweihnachtlicher GottesdienstVorweihnachtlicher Gottesdienst


Der Nikolaus kommt zu den Kindern unserer Volksschule

Die Kinder unserer Schule freuten sich sehr über den Besuch vom Nikolaus. In jeder Klasse wurde er mit einem Lied und/oder einem Gedicht in Empfang genommen. Er lobte die Kinder für ihren Fleiß und erzählte von den guten Taten des Hl. Nikolaus.

NikolausNikolaus


Gemeinsam gestalten wir die Adventzeit

Zünd ein Licht an…
…gegen die Einsamkeit (1. Adventwoche)
…gegen Gewalt und Streit (2. Adventwoche)
…gegen Gleichgültigkeit (3. Adventwoche)
…für die Gerechtigkeit (4. Adventwoche)


Adventkranzsegnung

Unsere heurige Adventkranzsegnung stand unter dem Thema „Zünd ein Licht an“. Besonders schön war, dass alle Klassen einen Teil zum Gelingen des Gottesdienstes beigetragen haben. Wir freuen uns, dass so viele Eltern mit uns den Einstieg in den Advent gefeiert haben.

Advent- Advent- Advent-

Besuch der 4. VS beim Vöcklabrucker Bürgermeister

Die 4. Klasse durfte am 29.10.2015 das Bürgerservice, das Rathaus und den Bürgermeister von Vöcklabruck besuchen. Neben Information über die Stadt Vöcklabruck lernten die Kinder vor allem auch Berufe und Arbeitsbereiche kennen. Den Abschluss bildete ein Besuch bei Bürgermeister Brunsteiner, dem die Kinder brennende Fragen stellen durften.

Besuch beim BürgermeisterBesuch beim Bürgermeister


Franziskusfest am 5.10.2015

Unter dem Motto „Wir ziehen froh und zufrieden durch die Lande“ (Franziskuslied) spazierten am Montag alle Klassen der Franziskusvolksschule zum Pfarrerfeld, um dort bei der kleinen Kapelle eine Andacht zu halten. Die gemeinsame Feier in der Natur, im Morgennebel, war sehr stimmungsvoll. Die verschiedenen Klassen schlugen dann unterschiedliche Wege ein, um an diesem Tag, die Natur zu spüren. Der Vormittag wurde im Einklang mit der Natur genossen, es wurden Franziskuslieder gesungen und Franziskusgeschichten erzählt. Es war ein besonderer Tag zu Ehren des hl. Franziskus.

FranziskusfestFranziskusfest


„Gemeinsam sind wir stark!“ – Projekttage der 4. VS auf der Postalm

Von 29. September bis 1. Oktober 2015 verbrachten die Schülerinnen der 4. Klasse unserer Volksschule 3 Tage auf der Welser Hütte auf der Postalm in Salzburg.
Nach dem Auspacken und ersten lustigen Spielen stand am ersten Tag eine 2,5 Stunden-Wanderung am Programm. Zum Glück spielte das Wetter mit und schenkte uns 3 wunderschöne Herbsttage, die in vollen Zügen genossen wurden. Am ersten Abend wurde beim „Chaosspiel“ die Hütte unsicher gemacht und nach einem ruhigen Geschichtenteil flogen alle Mädchen müde in ihre Betten. Der zweite Tag startete mit einem Spaziergang durch die wunderschöne Natur auf der Alm und endete mit einer herausfordernden und sehr spannenden Nachtwanderung, bei der man sogar ganz unerwartet die Hirsche röhren hörte. Der dritte Tag war vollgepackt mit gruppendynamischen Übungen, die die Klassengemeinschaft herausforderten, aber vor allem auch stärkten. Nach diesen 3 ereignisreichen Tagen gab es viel zu erzählen und einiges an Schlaf nachzuholen.

Postalm Postalm


Überreichung der Warnwesten an die Kinder der 1. Klasse

Warnwesten


Klassenschwestern der 4. Klasse

Besonders wertvoll für einen guten Start sind die Klassenschwestern der ErstklässlerInnen. Die Mädchen der 4. Klasse begleiten und unterstützen die Kinder der 1. Klasse und gemeinsame Aktivitäten (Aufträge im Lerntagebuch, gemeinsamer Bibliotheksbesuch,…) genießen alle Kinder sehr. Es entwickeln sich bereits wundervolle Freundschaften.

KlassenschwesternKlassenschwestern

KlassenschwesternKlassenschwestern


Schulanfangsgottesdienst

SchuheHeuer starteten wir mit dem Wortgottesdienst „Mit dem richtigen Schuhwerk ins neue Schuljahr“ in das kommende Schuljahr 2015/2016. Wir sind uns sicher, dass dieses Schuljahr viel Neues, Besonderes und Aufregendes mit sich bringen wird und dass alle Schritt für Schritt ihre Ziele erreichen. Besonders freuen wir uns über die neuen Kinder in unserer Schule. Als Willkommensgeschenk bekamen alle Schulanfänger ein Schulkapperl, das sie die gesamte Volksschulzeit begleiten wird.

Schulkapperl