Geschichte unserer Schule

Im Jahr 1868 wurde die Private Mädchen-Volksschule von den Vöcklabrucker Schulschwestern im alten Mutterhaus gegründet. Sebastian Schwarz – der Gründer des Ordens der armen Schulschwestern von Vöcklabruck – bemerkte Mitte des 19. Jahrhunderts die schwierigen Zustände für Kinder im Industriezeitalter und veranlasste deshalb die Ordensfrauen, sich um jene vernachlässigten Kinder zu kümmern. Aus der Kinderbewahranstalt entwickelte sich im Laufe der Jahre eine Arbeits-, eine Industrie- und schließlich eine Volksschule für Mädchen.

Wir, in unserer Volksschule, können auf eine langjährige Tradition zurückblicken.

Dennoch versuchen wir, genau wie unser Gründer Sebastian Schwarz, das Ohr an den Bedürfnissen der Familien und der Gesellschaft zu haben.

Deshalb gehen wir als Schule neue Wege:

Ab dem Schuljahr 2015/16 bieten wir koedukativen Unterricht an.
Wir öffnen unsere Schule auch für Buben!

 

GeschichteFranziskusGeschichte